Historischer Sieg in Kobenz.


Nach knapp elf Jahren kann der FC KBG 97 wieder das Brückenderby
auswärts für sich entscheiden.

Beim Freitagabendspiel in der Unterliga Nord B gastierte der FC KBG 97 im Waldstadion in Kobenz. Dieses Brückenderby ist immer hart umkämpft und eine Favoritenrolle ist bei so einem Derby nur schwer auszumachen. Vor knapp 200 Zusehern eröffnet der Unparteiische "Novak" um 19:00 Uhr das Spiel. 

Natürlich sind die Mannen von Trainer Bergmayer nach der Niederlage in Zeltweg wieder voll auf Sieg aus und möchten dem Gegner gleich das Spiel aufdrücken. 
Von Beginn an sah man ein sehr körperbetontes Spiel und Schiedsrichter Novak schien nicht zu wissen wo er seine Karten versteckt hat. Nach zehn gespielten Minuten war es dann aber auch schon soweit. Nach einem Eckball kommt Manuel Herk perfekt zum Ball und köpft zum 0:1 ein. Der wichtige frühe Führungstreffer war vollbracht. Der Gegner versuchte sehr oft mit hohen Bällen gefährlich zu werden und somit war es auch nicht leicht ein schönes Spiel aufzubauen. Mitte erste Halbzeit dann die erste Chance für die Gastgeber. Goalie "Pristauz" war zur Stelle und konnte den scharfen Schuss zum "Cornerout" hin entschärfen. In der 40. Spielminute dann der nächste Treffer. Florian Wechselberger trifft zum 0:2 und fixiert die Führung zur Pause.

 

In der zweiten Halbzeit wollte man natürlich nicht locker lassen und die Führung absichern. Bereits in der 50. Spielminute wieder ein gefährlicher Angriff in Strafraum der Kobenzer. Goalie Radlingmayer kommt ungeschickt aus dem Tor und foult zum Strafstoß.

Diese Chance ließ sich Michael Steinberger nicht entgehen und traf souverän zum 0:3. Kämpferisch war das Spiel für die Kobenzer noch nicht gelaufen. Auch ihnen gelang immer wieder der Abschluss. Tormann "Pristauz" war jedoch immer zur Stelle und klärte den einen oder anderen Torschuss. Auf der anderen Seite lag auch das 0:4 in der Luft doch auch hier ließ man den einen oder anderen sicher scheinenden Treffer aus. 
Kurz vor Spielende treffen die Gastgeber dann doch noch zum 1:3 und besiegeln damit den Spielstand. 

Fazit: Das Brückenderby auswärts nach fast 11 Jahren für sich entschieden und somit der siebente Sieg im achten Pflichtspiel. Sehr bemerkenswerte Leistung. Wir bedanken uns beim USV Kobenz für die  Gastfreundschaft. Jetzt darf man sich ein Wochenende "erholen" und nach der Spielpause geht es in das FRANZ FEKETE Stadion nach Kapfenberg. Achtung Fanfahrt wird organisiert.  

 

Sport Frei, GeKo.

Mit 1:2 Auswärtssieg die Tabellenführung verteidigt.

 

Im Spitzenspiel der Unterliga Nord B trafen unsere Mannen aus St. Margarethen auswärts auf den Titelmitfavorit Neumarkt.
Das Spiel begann eigentlich von beiden Seiten eher vorsichtig und abwartend. Es wurde viel in die Breite
gespielt und so neutralisierten sich beide Mannschaften. Die Hausherren kamen dann doch eher zu der einen oder anderen Chance durch Standardsituationen. Das die Corner-Ausführungen auf diesem engen Platz immer eine Gefahr darstellen ist bekannt.

In der 19.Minute der 3.Eckstoß für die Heimischen, Kopfball-Abwehr-Gestocher und Tor zum 1:0.
Die Mannen von Trainer Bergmayer waren nicht geschockt und blieben im Spiel. Es waren eher zaghafte Angriffe,
aber auch die Neumarkter konnten nichts nennenswertes draufsetzen. Knapp vor der Pause Glück für uns.
Angriff aus dem nichts für die „Oberlandler“ zwei mal  „Aluminium“ innerhalb von Sekunden. Pausenstand: 1:0!

Nach der Pause ein ganz anderes Bild. Die Gästemannschaft übernimmt sukzessive das Kommando. Es gelingen immer mehr
Kombinationen, das Zweikampfverhalten wurde noch besser und es ergeben sich Räume und Chancen.
In der 74. Minute ist es dann soweit, Florian Wechselberger bekommt den Ball auf der rechten Seite lässt im Strafraum
zwei Gegenspieler stehen und knallt den Ball aus spitzen Winkel über den Scheitel des Goalies zum Ausgleich ins Tor.

In dieser Tonart geht es weiter, der in der 2. Halbzeit eingewechselte Markus Schmid wird wenig später durch eine
tolle Einzelaktion von Manuel Herk ideal am Strafraum bedient, der lässt seinen Bewacher alt aussehen und schiebt den Ball eiskalt zum Führungstreffer ein.

Ca. 10 Minute vor Schluss der nächste Paukenschlag: Unser Florian Wechselberger ist jetzt so richtig Spiel.
Er zieht diesmal links in den Strafraum und wir dort „elferreif“ gelegt. Der Schiri zeigt sofort auf  den Punkt.
Der Kapitän Lukas Weber nimmt sich ein Herz, knallt er den Ball mit Höchstgeschwindigkeit
nur jedoch "nur" auf die Latte. Unsere Mannschaft lässt sich aber nicht aus der Ruhe bringen und hat sogar
knapp vor Schluss noch eine Topchance durch Moritz Früstück. Dieser verzieht aber leider.

Die Neumarkter können nichts mehr zusetzten und so fahren wir verdient den 5.Sieg im 5.Spiel ein.

 

Sport Frei.

 

Lastminute-Tor bringt erfolgreichsten Saisonstart 
für den FC KBG 97 in der Unterliga Geschichte.

Nach 5 Jahren Unterliga NordB schafft man mit dem 2:1 Erfolg gegen St. Peter am Kammersberg den erfolgreichsten Saisonstart in der Unterliga-Geschichte. Mit dem Punktemaximum von 12 Zählern sichert man sich auch den ersten Tabellenplatz.

Letzten Sonntag kam es zum Spitzenspiel in der Unterliga NordB. St. Peter am Kammersberg gastiert vor gut besuchten Rängen in St. Margarethen. Es war im vorhinein schon klar das dies kein leichtes Spiel werden wird.

Um 17:00 Uhr erfolgte der Anpfiff und beide Mannschaften wollten hier die drei Punkte und somit die Tabellenführung für sich beanspruchen. 
Die Gäste kommen zu Beginn jedoch besser ins Spiel und versuchten den Mannen von Trainer Bergmayer das Spiel aufzudrücken. Nach nur sechs gespielten Minuten verhindert Aluminium einen frühen 0:1 Rückstand. Die Gäste sahen hier die Chance in Führung zu gehen und drückten weiter auf das Tor der Hausherren. Nach nur 13 Minuten war es soweit und die Gastmannschaft trifft zum 0:1. Nach gut 25. Spielminuten konnte man das Spiel aus Sicht der Heimischen langsam unter Kontrolle bringen und man drängte immer weiter in der Gästestrafraum. Nach 40 Minuten war es dann soweit. Florian Wechselberger kommt vor das Tor, umspielt den Goalie und trifft zum wichtigen 1:1 Pausenstand.

 

In der zweiten Halbzeit sollte bald der Führungstreffer erfolgen. Die Abwehr auf beiden Seiten ist jedoch gut eingestellt und somit kann niemand als großer Spielmacher ausgemacht werden. Es sieht alles nach einem Remis aus. Bis es in der 88. Spielminute durch den Druck der offensive der Hausherren zu einem Torwartfehler kommt und Hubert Bichler sich die Chance zum 2:1 Treffer nicht nehmen lässt. Kurz vor Schluss wurde es nochmal eng. Goalie Pristauz konnte jedoch ein 1:1 Duell für sich entscheiden und sichert somit den 2:1 Sieg für seine Mannen. 

Sport Frei.

9 Punkte nach drei Spielrunden.

Einen 0:3 Auswärtssieg für die Mannen von Trainer Bergmayer brachte das letzte Auswärtsspiel in Pöls.
Nach einer Verletzung vom letzten Spiel musste (durfte) Pristauz Michael anstatt von Goalie "Lippe" sein können unter beweis stellen. Nach einer kurzen Unsicherheit zu Beginn des Spiels konnte er jedoch seinen Kasten über die 90 Minuten hinweg sauber halten. Bereits nach knapp zehn Minuten drehte Hubert Bichler jubelnd ab und brachte seine Mannschaft mit 0:1 in Führung. 
Thomas Kargl zeichnet seinen zweiten Saisontreffer in der 28. Spielminute, erhöht auf 0:2 und setzt somit auch den Pausenstand.
Nach dem Seitenwechsel war man weiterhin Tonangebend. Es dauerte jedoch bis zur 82. Spielminute bis Michael Steinberger mit dem Treffer zum 0:3 den verdienten Auswärtssieg auf den Punkt brachte.

Dieses Spiel galt noch einmal um das Selbstbewusstsein zu stärken um am kommenden Samstag mit breiter Brust gegen den Tabellenführer aus Kammersberg anzutreten.

Sport Frei.

Insgesamt drei Platzverweise beim Sieg gegen den SC BRUCK II

 

Letzten Samstag stand bereits die 2. Runde der Saison an und der FC KBG 97 empfing die zweite KM aus Bruck an der Mur. Nach dem ersten Spiel wollte man natürlich gleich wieder das Maximum an Punkten herausholen. Anpfiff war um 17:00 Uhr vor gut 70 treuen Fans.
Um 17:08 Uhr gab es bereits den zweiten Anstoss. Waibel Michael trifft zum 1:0. 
Das verschafft natürlich Luft und Motivation. Nur gut 20 Minuten später steht es auch schon 2:0. Steinberger Michael trifft unglaublich aus gut 30 Metern und markiert in der 30. Spielminute den Pausenstand. 

Die zweite Halbzeit wirkte spielerisch ein wenig durchwachsen und man bot den Gästen immer mehr Freiheiten. Nach knapp 75 Spielminuten war dann noch mehr Raum für die Mannen aus Bruck vorhanden. Der Torschütze zum 1:0, Waibel Michael, muss nach der zweiten Verwarnung das Spielfeld verlassen. Doch die Überzahl war nicht von langer Dauer. In der 80. Spielminute muss auch die Gastmannschaft mit nur 10 Mann auskommen. Es wurde immer "ruppiger" und die Gäste können fünf Minuten vor Schluss ihren Anschlusstreffer zum 2:1 feiern. Es blieb spannend bis zum Schluss. In der 90. Spielminute musste der Unparteiische das dritte Mal dir rote Karte zeigen und schickte abermals einen "Brucker" vom Platz. Den aus diesem Foul entstandenen Freistoß nahm sich Michael Steinberger an und verwandelte ihn zum 3:1 Endstand. => Zu den Bildern

 Sport Frei.

 

Saisonstart verläuft nach Wunsch.

  

Nach einer gefühlten Ewigkeit, ging es letzten Samstag wieder mit der Meisterschaft los.
Nach einer durchaus positiven Vorbereitungszeit, konnte man auch zum Meisterschaftsstart überzeugen.

Zusätzlich war es auch die Premiere für Christoph Bergmayer. Als neuer Trainer der Kampfmannschaft hat er seine Mannen 
nach kurzer Zeit schon richtig eingestellt und feiert zum Einstand einen 2:0 Heimerfolg.

Kargl Thomas bringt die heimischen in der 33. Spielminute auf die Siegesspur und trifft zum 1:0. Kurz nach dem Seitenwechsel stellt Steinberger Michael auf 2:0 und fixiert den Sieg. Zu den Bildern =>

Kommendes Wochenende steht schon das nächste Heimspiel am Kalender. Der SC Bruck/Mur II gastiert
am kommenden Samstag um 17:00 in St. Margarethen.

 

Sport Frei
 

Ersehnter Saisonstart steht vor der Tür.

 

Nach vielen Monaten der "Zwangspause" und zwei nicht abgeschlossenen Spielsaisonen geht es endlich wieder los.
Der Beginn Meisterschaft steht vor der Tür.

Start ist am kommenden Samstag dem 07.08.21 um 17:00 Uhr beim ersten Heimspiel gegen St. Peter-Freienstein.
Betrachtet man die Vorbereitung der Kampfmannschaft stehen die Vorzeichen ja gut.
Die letzten fünf Aufbauspiele, konnte man alle für sich entscheiden und musste nur vier Gegentreffer einstecken. Diese Form muss natürlich auch erst in der Meisterschaft abgerufen werden. Einen Teil wird auch Christoph Bergmayer dazu beitragen. Er übernimmt mit der neuen Saison das Amt des Kampfmannschaftstrainer und folgt somit dem langjährigen und erfolgreichen Trainer Enes Hrvo.

Wir bedanken uns auch hier lieber Enes für die tolle und erfolgreiche Zeit mit dir, wünschen dir weiterhin alles gute und viel Gesundheit. 

Zugleich wünschen wir aber auch Christoph Bergmayer viele sportliche Erfolge mit seiner neuen Aufgabe. 

Wir sehen uns alle am kommenden Samstag um 17:00 Uhr in St. Margarethen und freuen uns auf zahlreiche Unterstützung.
Bitte beachten sie, dass auch bei uns die 3G Regel Anwendung findet.

"Sport Frei"