3:1 Sieg beim Brückenderby gegen Kobenz.

 

Die vorletzte Runde der Herbstsaison ist geschlagen. Es kam zum bekannten Brückenderby gegen Kobenz.
Die Vorzeichen spielten dem Gastgeber aus St. Margarethen die Favoritenrolle zu.

Gut 250 Zuschauer wollten sich diese Begegnung nicht entgehen lassen.

Mit gegenseitigem Respekt gingen beide Seiten in die Partie und man konnte anfangs doch eher ein defensives Verhalten auf beiden Seiten erkennen.
Es dauerte bis zur 39. Spielminute ehe die Gastgeber in Führung gingen. Florian Wechselberger brachte seine Mannen noch vor dem Pausenpfiff in Führung.
Nach dem Anpfiff zu zweiten Spielhälfte spielten die Mannen des FC 97 befreiter und es dauerte nur vier Minuten bis
abermals Florian Wechselberger zum 2:0 erhöht.
Die Gäste versuchten sich noch einzubringen aber große Gefahr war nie gegeben. In der 68. Spielminute wurde der Ball von Jakob Reumüller unglücklich zum 2:1
in das eigene Tor abgelenkt. Nur drei Minuten später verwertet jedoch Johannes Hopf einen klaren Elfmeter zum 3:1 Endstand.

⚽ Tore
1:0 Florian Wechselberger (39.)
2:0 Florian Wechselberger (49.)
2:1 Jakob Reumüller (68./Eigentor)
3:1 Johannes Hopf (71./Elfmeter)

In der letzten Runde geht es nach Krakaudorf. Hier möchte man natürlich den Herbst mit 3 Punkten abschließen und
in der Pause unter den Top 5 der Liga verweilen.

Sport Frei

 

 

Derby-Remis: St. Margarethen/Kn. punktet in Zeltweg

 

Am 6. Spieltag traf in der Unterliga Nord B der FC Zeltweg auf den FC KBG St. Margarethen/Kn. Dabei traf der Tabellendritte auf den Vierten. Die beiden Mannschaften trennen drei Punkte Differenz. 

Zeltweg mit der 1:0-Pausenführung

Sowohl die Zeltweger wie auch St. Margarethen/Kn. sind sehr passabel aus den Startlöchern gekommen. Jetzt geht es bei diesem Verfolgerduell darum wer die Tuchfühlung zum Führungsduo halten bzw. ausbauen kann. Die Bergmayer-Truppe entpuppt sich als sehr unangenehmer Gegner, der es dann letztlich auch versteht den heimstarken Zeltwegern einen Punkt abzuknöpfen. Anfangs sind es die Hausherren, die das federführende Team sind. In der 21. Minute scheinen die Weichen auch Richtung Heimsieg gestellt zu werden. Kapitän Manuel Tafeit verwertet einen Foulelfmeter zur 1:0-Führung. Daraufhin geraten die Gäste ins Hintertreffen. Das Glück dabei war aber, dass die Zeltweger im ersten Abschnitt kein zweites Mal mehr ins Eckige treffen - Halbzeitstand: 1:0.  

Die Gäste verstehen es nachzulegen

Im zweiten Durchgang findet St. Margarethen dann wesentlich besser ins Spiel. Nunmehr versteht man es um einiges vehementer den Zelttwegern Paroli zu bieten. Gleich nach Wiederbeginn muss FCZ-Keeper Julian Hasler entscheidend eingreifen. So kann er einen möglichen Gegentreffer vermeiden. Gegen den 1:1-Ausgleich in der 67. Minute ist dann aber kein Kraut gewachsen. Kapitän Jakob Reumüller ist dabei nach einem Eckball erfolgreich. Jetzt wogt die Partie hin und her bzw. steht das Spiel nun Spitz auf Knopf. Ein Treffer scheint da wie dort möglich, letztendlich aber bleibt es dann bei der 1:1-Punkteteilung. Insgesamt kommt es bei diesem kampfbetonten Derby zu 9 gelber Karten. In der nächsten Runde gastiert Zeltweg am Samstag, 17. September um 16:00 Uhr in St. Lorenzen. St. Margarethen/Kn. besitzt bereits mit der Startzeit um 14:00 Uhr das Heimrecht gegen Unzmarkt. 

 

FC ZELTWEG - FC ST.MARGARETHEN/KN. 1:1 (1:0)

Torfolge: 1:0 (21. Tafeit/Elfer), 1:1 (Reumüller)

 

Stimme zum Spiel:

Alexandra Preiss, Sportliche Leiterin Zeltweg:

"Da ist uns wahrlich nicht viel gelungen bzw. war unsere Darbietung diesmal sehr durchwachsen. Da ist nun eine deutliche Steigerung nötig, wollen wir in den nächsten Runden nicht eine unliebsame Überraschung erleben."

 

Start-Formationen:

Zeltweg: Julian Hasler - Antonio Sekic, Selmir Bakic, Cedric Gauster, Christian Krug, Sulejman Mujic - Marco Baumgartner, Lukas Sekic, Amer Pajic, Lukas Daniel Hasler - Manuel Tafeit (K)

FC KBG St. Margarethen/Knittelfeld: Matthias Hörbinger - Jakob Reumüller (K), Moritz Früstük, Michael Waibel, Thomas Kargl - Florian Enzinger, Matija Crnjak, Maximilian Kammersberger - Hubert Bichler, Florian Wechselberger, Johannes Hopf

Aichfeldstadion, 200 Zuseher, SR: August Schönwetter

 

Spielbericht von Ligaportal.at

 

Auftakt bringt 1:1 gegen den FC Proleb

Die Karten sind neu gemischt und die Saison 22/23 ist erst eine Runde alt. Neben dem FC Proleb mischen auch Weißkirchen, Unzmarkt-Frauenburg, Krakaudorf und der SV St. Lorenzen als neues Mitglied in der Unterliga Nord B mit.
Umso schwieriger ist es, einen Favoriten auszumachen.

Genauso schwierig war es, den ersten Gegner der Saison, FC Proleb, beim Heimpiel einzuschätzen. Die Mannen von Trainer Christoph Bergmayer starten vom Kader aus gesehen unverändert in die neue Saison. Auch vom Spiel her waren die Gastgeber mit bekannter Manier am Werk. Es gelang den Gästen aus Proleb das Spiel aufzudrücken jedoch waren diese in der Defensive sehr gut aufgestellt. Es boten sich mehrere Chancen um  in Führung zu gehen doch es dauerte bis zur 40. Spielminute in der Hopf Johannes mit dem Treffer zum 1:0 jubelnd abdrehen konnte. 

Mit dieser 1:0 Führung ging es dann in die Pause.
Die zweite Halbzeit war zwar nicht so offensiv angelegt wie die erste jedoch konnten die Gegner aus Proleb auch nicht unbedingt aufzeigen. 
Bis kurz vor Schluss schien es man könnte die knappe 1:0 Führung über die Zeit bringen. In der 90. Minute kommt jedoch ein Proleber unerwartet zum Abschluss, ließ Goalie Hörbinger keine Chance und traf zum 1:1 Ausgleich. Das war Schlussendlich auch der Schlusspunkt für das erste aufeinandertreffen. 

Kommendes Wochenende gastiert die KM am Samstag um 17:00 Uhr in Weißkirchen. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung.

Sport Frei.
GeKo

Bilder: Klösch